Eine runde Sache: So läuft der Bewerbungsprozess bei der Rheinischen Gesellschaft ab


Wenn Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen per Post senden, schicken wir Ihnen in der Regel fünf Tage nach Erhalt einen Zwischenbescheid zu. Treffen Ihre Unterlagen über unser Online-Bewerberportal bei uns ein, haben Sie nach wenigen Minuten eine Eingangsbestätigung im Postfach.

Schön, Sie zu hören: das Telefoninterview

Wenn wir Ihre Bewerbung gesichtet haben und mehr über Sie erfahren möchten, greifen wir zum Hörer: In einem Telefoninterview können wir Sie und Sie uns näher kennenlernen. Hat sich der gute erste Eindruck bestätigt, wird’s persönlich: Wir laden Sie zu einem Vorstellungsgespräch ein.

Jetzt wird’s persönlich: das Vorstellungsgespräch

Unser gemeinsames Gespräch findet in der Einrichtung statt, in der Sie sich beworben haben. Wenn Sie und wir einen positiven Eindruck aus dem Gespräch mitnehmen, empfehlen wir in der Regel, dass Sie ein oder zwei Tage in der Einrichtung hospitieren. Auf diese Weise können Sie die Menschen und Ihre künftigen Aufgaben besser kennenlernen. Danach steht Ihrem Start bei uns nichts mehr im Weg! 

Initiativbewerbung: Ihr Engagement soll sich lohnen

Eine Initiativbewerbung bei der Rheinischen Gesellschaft ist immer möglich. Besonders, wenn Sie unsere Einrichtungen als Pflegefachkraft oder Erzieher/-in bzw. Sozialpädagoge/-in verstärken möchten. In allen Bereichen freuen wir uns über Ihre Bewerbung und den damit ausgedrückten Willen, Menschen zu helfen und zu betreuen.

Jetzt bewerben! 

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

Sie möchten Menschen helfen und unser Team verstärken, haben aber noch weitere Fragen zu einer Stelle oder zum Bewerbungsprozess? Wir sind gerne für Sie da! Schicken Sie uns eine E-Mail an bewerbung@rg-diakonie.de oder rufen Sie uns unter 02175 8880-11 an. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Zum Seitenanfang
Schliessen